Wiesemann & Theis GmbH

Wiesemann & Theis GmbH

Mit 50 Mitarbeitern erfindet, entwickelt, produziert und vertreibt W&T langlebige Mikrocomputer, welche Datenschnittstellen, Netzwerke und IO-Punkte miteinander verbinden.
Kunden schätzen W&T seit 30 Jahren als unkomplizierten, hilfsbereiten und kompetenten Partner.

Wiesemann & Theis GmbH
Porschestraße 12
42279 Wuppertal
Telefon: 0202 / 26 80 110

Branche: Elektronik & Informatik
Karrierewebsite: www.wut.de

 

»Eigentlich mag ich in der Schule lieber andere Fächer. Aber das Umsetzen des Bauplans und das anschließende Ätzen der Platinen ist cool. Vorher wusste ich gar nicht, wie so etwas funktioniert. Nun versuche ich nach dem Kurs ein Praktikum im Bereich IT, Metall oder Elektronik zu bekommen. Die Alarmanlage werde ich zuhause benutzen, damit niemand in mein Zimmer kommt.«
Yonca, 15 Jahre, aus Wuppertal

Dipl.-Ing. Rüdiger Theis, Geschäftsführer

Dipl.-Ing. Rüdiger Theis, Geschäftsführer: »Spaß an Technik ist wichtiger als Einsen auf dem Zeugnis.«

Spaß an Technik: BeST-Kurs für Fachkräftenachwuchs in Wuppertal

Herr Theis sucht Tüftler
Rüdiger Theis sucht für sein Unternehmen eine ganz bestimmte Sorte Mensch: solche, die technische Aufgaben geduldig und neugierig durch den Prozess „Ausprobieren, Scheitern, Weiterprobieren“ lösen. Die Voraussetzung dafür sind nicht unbedingt Einsen auf dem Zeugnis, sondern Lust auf technisches Basteln und räumliches Vorstellungsvermögen.

Von Elektrobauteilen zu Mikro-Computertechnik
Theis bastelt schon von Kindesbeinen an. So hat er damals einen Kosmos-Experimentierkasten geschenkt bekommen und gerne mit den elektronischen Bauteilen getüftelt. Seine Begeisterung ist geblieben: Er ist seit 1983 Partner des von Reinhard Wiesemann 1979 gegründeten Unternehmens, das Mikro-Computertechnik herstellt. Da es damals noch keine ausgebildeten Fachleute in dem Bereich gab, waren den beiden Partnern die Tüftlerfähigkeiten ihrer Bewerber besonders wichtig. Die Tüftlermentalität möchte er auch bei Jugendlichen wecken und war deshalb von Anfang an bei BeST dabei.

Bastelkultur der Digital Natives
An den Kursen schätzt er ganz besonders, dass die Teilnehmer unabhängig von schulischen Lehrplänen ihre Interessen entfalten können. Für die Zukunft hat Theis eine Vision: eine neue Bastelkultur unter jungen Menschen. Er träumt davon, seine Begeisterung für technische Zusammenhänge weiterzugeben. Je mehr sich diese erschließen, desto mehr Freude bereiten ihre Möglichkeiten; und an Kenntnissen über zeitgemäße Technik mangelt es den Digital Natives nicht. Vielleicht sind die BeST-Kurse bei Wiesemann & Theis ein Anfang, die technischen Möglichkeiten auszuschöpfen.

 

»Löten und Platinenbau finde ich super. In meiner Freizeit habe ich mich bisher mit Modellbau beschäftigt. Die Vorarbeit am Computer ist zwar nicht so spannend wie direkt etwas zusammen zu bauen, aber notwendig. Vor dem Kurs kannte ich die Firma nicht, finde es aber toll, dass wir hier alles selbst entwickeln und umsetzen dürfen – und am Ende unsere fertige Alarmanlage haben.« Ole, 14 Jahre, aus Wuppertal


Schülerin im BeST-Kurs »Hier kommt keiner rein«

Schülerin im BeST-Kurs »Hier kommt keiner rein«

 

Kursaufbau »Hier kommt keiner rein«, 2. Halbjahr 2013

Unternehmen
Wiesemann & Theis GmbH in Wuppertal

Inhalte
Heranführung an technische Systeme durch Planung, Konstruktion und Fertigung einer elektronischen digitaltechnischen Einbruchmeldeanlage; Gewinnung von Einblicken in das Unternehmen.

Ablauf
12 Termine à 2 Stunden nachmittags, praktische Aufgaben und Betriebsbesichtigung.

Organisation durch das zdi-Zentrum BeST
Unter anderem Kursdurchführung, Entwicklung der Kursinhalte gemeinsam mit dem Unternehmen für die Webpräsentation, Aufnahme in das Online-Kursprogramm, Schülerakquise, Anmeldung, Einteilung und Zulassung der Schüler/-innen, Fotodokumentation.